Schlosskonzerte

Fr., 31. August 2018 | 19.00 – 22.00 Uhr

GartenKultur-MusikFestival 2018

Nueva Música Argentina (19h)
Petia Rousseva (Geige-Viola) Joaquín Alem (Bandoneon und Komposition)

Die argentinische Musik steht für unbändige Leidenschaft. Egal ob der Tango Argentino aus dem Rio de La Plata oder dem Cuarteto aus Córdoba, kaum ein Land hat so viel Emotionalität in seine Musik eingebracht wie die Argentinier. Der Komponist Joaquím Alem ist passionierter Bandoneon-Spieler und stammt aus der Heimat des Tangos: Buenos Aires. Der brasilianische Jazzmusiker Egbert Gismontis beschreit Alem mit folgenden Worten: „Ich habe den Eindruck gewonnen, vor einem Musiker zu stehen, der von all jener Melancholie erfüllt ist, die nur ein argentinischer Musiker haben kann. Bitte verstehen Sie dies als Lob und Würdigung der musikalischen Tiefe und der Größe seiner Seele“.

Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht gut genug (20h)
Eine Brechtrevue

Julie Comparini (Alt), Evelyn Gramel (Jazzgesang) und Manja Stephan (Sopran) & das Bremer Kaffeehaus-Orchester. Regie: Peter Schenk, Arbeitnehmerkammer.
Pressestimmen: „Brecht Chansons vom Feinsten“ Nordsee-Zeitung 2017. „Die Sopranistin Manja Stephan, die gebürtige Amerikanerin Julie Comparini (Alt-Stimme) und die Jazz-erprobte Evelyn Gramel beeindrucken nicht nur durch schauspielerisches Talent, sondern auch mit überaus durchdringender Stimmkraft.“ Weser Kurier 2018e

https://www.arbeitnehmerkammer.de/veranstaltungen/
veranstaltungen-details/schlossgartenkonzert.html

So., 23. September 2018 | 18.00 Uhr

Les Papillons Patchwork Classics

Die Jagd auf Ohrwürmer im Notenwald der Musikgeschichte ist wieder erföffnet!
Giovanni Reber, Violine/Michael Giertz, Piano

Auch in ihrem neuen Programm haben sich die beiden Musiker wieder zum Ziel gesetzt, rund 100 Hits aus Klassik, Film, Rock und Pop zu einem wilden Concerto Grosso zu vereinen.

So., 28. Oktober 2018 | 18.00 Uhr

Duo Chalil

Melodien der Seele, Klezmer trifft Tango
Peter Müntel, Oboe, Englisch Horn/Ralf Winkelmann, Konzertgitarre

Klezmer, sephardische Melodien und als neue Programmbereicherung lässt sich das kreative Duo von Astor Piazzolla berühren, dem Erfinder des „Tango Nuevo“.
Packende Rhythmen, Stolz, Schmerz, Liebe und Leidenschaft, alles dies spricht durch die Musik vom Duo Chalil.

So., 11. November 2018 | 18.00 Uhr

Amoretti and Friends Teil 2

Für den zweiten Teil der Konzertreihe „ Amoretti and Friends “ konnte die Sopranistin Patricia Andress gewonnen werden.

Seit der Spielzeit 2007/08 gehört Patricia Andress zum Ensemble des Theater Bremen und war hier unter anderem als Titelfigur in „Madame Butterfly“, Elisabeth in „Tannhäuser“, Elettra in „Idomeneo“ und als Tosca zu erleben. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2010 trat sie in einer konzertanten Aufführung von Beethovens „Fidelio“ auf, die weltweit live im Fernsehen übertragen wurde.

Patricia Andress, Sopran, singt Werke von Verdi, Rachmaninow, Berlioz

Alessandro Amoretti, Klavier

Mo., 31. Dezember 2018 | 16.30 Uhr

Silvesterkonzert

Gnadenlose Heiterkeit

Wilhelm Busch-Programm

Gedichte, Geschichten und Zeichnungen von Musik beflügelt

Pago Balke, Rezitation

Nicolai Thein, Klavier

Die Begeisterung für WILHELM BUSCH, den genialen Humoristen, Dichter und Zeichner hat die beiden Künstler PAGO BALKE und NICOLEI THEIN zusammengeführt. Sie haben mit diesem abendfüllenden Programm – knapp 100 Jahre nach seinem Tod – einige Perlen seiner Kunst wieder entdeckt und mit Text, Bild und Musik zu neuem Leben erweckt.