TERMINE

Sa., 13. Januar bis So., 3. März 2024 | Schlosshalle

Die Trans-Sibirische Eisenbahn

2024 | Ausstellung im Kunstkeller

Farbenspiel – Katrin Köhlenbeck

So., 10. März 2024 | 18:00 Uhr | Schlosskonzert

Übersee Quartett Bremen

Sa., 16. März bis So., 7. April 2024 | Schlosshalle

Osterausstellung

HERZLICH WILLKOMMEN IM HEIMATMUSEUM SCHLOSS SCHÖNEBECK

Vegesacker Museumshaven Memo

ACHTUNG: AKTUELLER HINWEIS!

Das Museum ist zu den gewohnten Zeiten am Di., Mi. und Sa. von 15.00 bis 17.00 Uhr und am So. von 10.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.
Führungen und Sonderöffnungszeiten für Gruppen sind derzeit nach Voranmeldung möglich.
Standesamtliche Trauungen finden wie gehabt jeden 3. Freitag im Monat im Schloss statt.

UNTERGESCHOSS DES SCHLOSSES WEGEN ÜBERFLUTUNG GESPERRT!

Durch Überflutung ist das Untergeschoss inklusive Kunstkeller und Schlossküche leider bis auf Weiteres für Schlossbesucher gesperrt. Über eine Wiedereröffnung informiert der Verein. Die oberen Etagen mit dem Hochparterre, der Schlosshalle und die erste Etage mit der maritimen Ausstellung sind nicht von der Sperrung betroffen.

Bitte um Spenden für den gemeinnützigen Museumsverein unter IBAN DE75 2905 0101 0005 0116 48.
Der Verein freut sich über Unterstützer und ehrenamtliche MitarbeiterInnen.

1357 als Burganlage erstmals urkundlich erwähnt, um 1640 im Stil des Barock errichtet und wohl seit 1950 im Besitz der Freien Hansestadt Bremen: Schloss Schönebeck zählt zu den bedeutendsten Baudenkmalen im Bremer Norden. 1972 richtete der „Heimat- und Museumsverein für Vegesack und Umgebung e.V.“ hier ein Museum ein. Schwerpunkt der weitgehend vereinseigenen Sammlung: Historischer Walfang, die Anfänge der industriellen Entwicklung der Region am Beispiel der Keramikproduktion und der Tauwerkfabriken, der Beginn der Rettung Schiffbrüchiger, der Vegesacker Heringsfischerei und die Zeit der Segel- und Dampfschifffahrt von Vegesack aus in die Welt, der Afrika-Reisende Gerhard Rohlfs und der Südsee-Kapitän Eduard Dallmann.