Herzlich Willkommen im Heimatmuseum Schloss Schönebeck – wieder geöffnet ab dem 16. Mai 2020!

Wir sind ab dem 16. Mai 2020 wieder zu den gewohnten Zeiten unter Einhaltung der notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen für Sie da.
Dies bedeutet, Stand 10.5.2020: Besucher müssen Mundschutz tragen und die Abstandsregel von 1,5 Metern einhalten. Gegenwärtig können wir keine Besuchergruppen oder Schulklassen zulassen. Maximal 20 Besucher dürfen sich gleichzeitig im Museum aufhalten. Personen mit Krankheitssymptomen bitten wir, von einem Besuch abzusehen.

Die Ausstellung der Fabergé-Eier des russischen Zaren wird aus aktuellem Anlass bis zum 28. Juni verlängert.

1357 als Burganlage erstmals urkundlich erwähnt, um 1640 im Stil des Barock errichtet und wohl seit 1950 im Besitz der Freien Hansestadt Bremen: Schloss Schönebeck zählt zu den bedeutendsten Baudenkmalen im Bremer Norden. 1972 richtete der „Heimat- und Museumsverein für Vegesack und Umgebung e.V.“ hier ein Museum ein. Schwerpunkt der weitgehend vereinseigenen Sammlung: Historischer Walfang, die Anfänge der industriellen Entwicklung der Region am Beispiel der Keramikproduktion und der Tauwerkfabriken, der Beginn der Rettung Schiffbrüchiger, der Vegesacker Heringsfischerei und die Zeit der Segel- und Dampfschifffahrt von Vegesack aus in die Welt, der Afrika-Reisende Gerhard Rohlfs und der Südsee-Kapitän Eduard Dallmann.