Gerhard Rohlfs (1831 - 1896)

Vegesacker Abenteurer und Entdecker

Er zog durch die Sahara, gelangte an den Golf von Guinea, nach Ägypten und Äthiopien. Sechs abenteuerliche Expeditionen hat der gebürtige Vegesacker und später in Weimar ansässige Gerhard Rohlfs unternommen. 1865 bis 1867 gelang es ihm, Nordafrika von Tripolis bis Lagos zu durchqueren. Später reiste er mehrfach durch die Libysche Wüste. Der erfolglose Medizinstudent und einstige Fremdenlegionär betrat dabei ein  weitgehend unbekanntes Terrain und schwebte oft in Lebensgefahr. Seine Erlebnisse, veröffentlicht in fesselnden Berichten und Landschaftsbeschreibungen, machten ihn berühmt. Seine Bücher und Vorträge faszinierten auch Kaiser Wilhelm I.. Gerhard Rohlfs, der seinen Lebensabend in Bad Godesberg verbrachte, hat den größten Teil seines Nachlasses der Stadt Vegesack vermacht. Duch sie gelangte dieser Nachlass in das Heimatmuseum Schloss Schönebeck.

 

Öffnungszeiten: Di, Mi, Sa 15 - 17 Uhr | So 10.30 - 17 Uhr.  Gruppen, Führungen und Kindergeburtstagsfeiern nach Vereinbarung.