Schiffbau-Tradition

Werften: Wichtiger Wirtschaftsfaktor an der Unterweser

Kleiner Bummel zur „Reeperbahn“ gefällig? Im Schloss Schönebeck gibt es – nein, keine Rotlichtmeile, sondern eine gleichnamige Werkstatt, in der „Reepschläger“ Seile und Trossen knüpften. Unverzichtbare Utensilien für die vielen Schiffe, die seit Jahrhunderten an der Unterweser gebaut wurden. Was Schiffbauer wie Johann Lange oder H.F. Ulrichs einst begründeten, setzten Großwerften, wie der „Bremer Vulkan“, fort. Bis heute ist der Schiffbau ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Vegesack und „umzu“ geblieben. Unternehmen Fr. Lürssen oder Abeking & Rasmussen machten sich weltweit mit eleganten Motorbooten und luxuriösen Segelyachten einen Namen. Davon zeugt eine Sammlung ausgesuchter und schöner Schiffsmodelle sowie eine Bootsbauwerkstatt mit altem Handwerkszeug von der Dechsel bis zum Schabhobel.




Öffnungszeiten: Di, Mi, Sa 15 - 17 Uhr | So 10.30 - 17 Uhr.  Gruppen, Führungen und Kindergeburtstagsfeiern nach Vereinbarung.